Haben Sie sich schon einmal die Wände eines Aufzugs angesehen? Diese Wände sind aus Edelstahlblechen gefertigt und haben durch die aufgebrachte Finish-Behandlung eine glatte Oberfläche. Die Endbearbeitung ist Teil des Herstellungsprozesses und verbessert das Aussehen der Bleche und damit oft auch ihre Beständigkeit. Beachten Sie, dass sich diese Informationen auf die Endbearbeitung von Blechen, Platten und Coils beziehen.

Gründe für das Anbringen eines Finishs

Die Oberflächenveredelung von Blechen, egal ob es sich um Edelstahl, Aluminium oder Stahl handelt, erfolgt in der Regel unter ästhetischen Gesichtspunkten und aus Gründen der Langlebigkeit, wie bereits zuvor genannt. Sie macht die bearbeiteten Teile aber auch verschleißfest und korrosionsbeständig.

Ein weiterer Grund für die Nachbearbeitung ist die Reduzierung der Oberflächenrauheit, eines der Charakteristika der Oberflächentextur, die auch bekannt ist als der Wert Ra. Die Oberflächenrauheit misst die Unregelmäßigkeiten auf dem Blech und die bearbeitete Oberfläche wird in Mikrozoll (µin) gemessen.

Je kleiner die Anzahl der Mikrozoll ist, desto glatter ist die Oberfläche. Eine glatte und nicht saugende Oberfläche lässt sich leichter reinigen und ist daher in Branchen wie der Lebensmittel- und Pharmaindustrie von Vorteil, in denen Hygiene oberste Priorität hat.

Arten von Finishes

Es ist wichtig, das richtige Oberflächenfinish für Ihre bearbeiteten Teile zu wählen. Es gibt verschiedene Arten von Finishes die erreicht werden können durch Schleifen, Bürsten, Glätten und Polieren der Oberfläche, mit Hilfe von Bürsten oder Bändern. Die gebräuchlichsten sind die folgenden:

    • 0; die anfängliche Oberfläche von warmgewalzten, angelassenen Blechen.
    • 1; dies ist eine matte und leicht raue Oberfläche, die die Anfangsoberfläche auf Blechen eines warmgewalzten, gehärteten, geätzten und passivierten Prozesses ist.
    • 2D; diese matte Oberfläche ist der Nr. 1-Oberfläche überlegen und ist die Anfangsoberfläche auf Blechen eines kaltgewalzten, gehärteten, geätzten und passivierten Prozesses.
    • 2B; dies ist eine glänzende Oberfläche auf Blechen, die durch ein kaltgewalztes, poliertes, gehärtetes, geätztes und passiviertes Verfahren entsteht.
    • 2BA; dies ist eine spiegelähnliche Oberfläche mit einigen Unvollkommenheiten. BA steht für Bright Annealed (Blankgeglüht), das in einer kontrollierten Atmosphäre hergestellt wird.
    • 3 oder Nr. 4; diese Oberflächen können mit Schleifbändern der Körnung 120 oder 180 bis hin zu 240 oder 320 erzielt werden. Nr. 3 eignet sich hervorragend für lebensmittelverarbeitende Geräte, während Nr. 4 etwas heller und feiner ist und z. B. häufig für Rolltreppen, Aufzüge und architektonische Gebäude verwendet wird.
    • 5; ein Finish, das mit Schleifvlies aufgetragen wird.
    • 6 oder Nr. 7; ein Finish, bei dem die Oberfläche mit Schleifmitteln bearbeitet wird. Bei Nr. 7 gibt es zusätzlich Baumwollmopps, die als Poliermittel verwendet werden.
    • 8; ein echtes Hochglanzfinish, das auf Blechen mit Hilfe von Scheiben erzeugt wird. Bei diesem Verfahren wird eine Mischung aus Schleifmittel und Wasser zum Polieren verwendet.
    • Ungerichtetes Finish; Produkte mit dieser Art von Finish können in alle möglichen Richtungen eingesetzt werden.
    • Hairline-Finish; dieses Finish hat eine lange, durchgehende gerade Linie parallel zur Länge des Blechs.
    • DUPLO-Finish; das ist ein Finish mit einer Kombination aus zuerst Schleifband und dann Scotch-Brite-Bürste.
    • Microlon-Finish; wird mit Scotch-Brite-Bürsten oder auch Scotch-Brite-Bändern aufgetragen.
    • Pulverbeschichtungsfinish; dieses Finish macht Teile, die im Rahmen von CNC-Bearbeitungsprozessen hergestellt werden, korrosionsbeständig und ästhetisch ansprechend. Obwohl es für kleinere Komponenten und Innenflächen nicht empfohlen wird, ist es für militärische Anwendungen oder Industrieanlagen geeignet.
    • Sandstrahl-Finish; hierbei wird die oberste Schicht eines Teils unter hohem Druck mit Sand als Schleifmittel bearbeitet, was zu einer gleichmäßigen und glatteren Oberflächenstruktur führt.

Wie die mechanische Endbearbeitung erfolgt

Es gibt verschiedene Maschinentypen, die ein hochwertiges Finish erzeugen:

Die Breitbandschleifmaschine

Die wichtigsten Elemente bei der Endbearbeitung mit dieser Maschine sind, die Körnung der Schleifbänder, die Geschwindigkeit mit der sich die Bänder drehen und die Vorschubgeschwindigkeit. Die Länge des Striches bei Nr. 3 oder Nr. 4 hängt von der Geschwindigkeit des Schleifbandes und der Transportmatte ab. Das Finish kann mit einem oder zwei Schleifköpfen auf kaltgewalztem Material durchgeführt werden. Bei warmgewalztem Material ist es notwendig, die Bleche mehrmals vorzuschieben, um die harte Walzhaut zu entfernen und die gewünschte Oberfläche zu erhalten.

Abrasive belt finishing

Die Bürstenmaschine

Beim Finishing-Prozess dieser Maschine werden Bürsten verwendet, die aufgrund der schnellen Oszillation einen gleichmäßigen Bürstenverschleiß und ein homogenes Finish erzeugen. Die Länge des Striches für ein No. 5-Finish ist abhängig von der Geschwindigkeit der Bürsten sowie dem Transport. Da die Bürsten kaum Material abtragen, ist es nur empfehlenswert, ein solches Finish auf 2B- und BA-Material anzuwenden.

Das DUPLO-Finish ist die Kombination aus einem Schleifband, gefolgt von der Vliesstoffbürste. Diese Bürste „entgratet“ die scharfen Schleiflinien wodurch die Oberfläche leichter zu reinigen ist.

Die Hairline-Maschine

Sehr langsam laufende Schleifbänder werden verwendet, um das Hairline-Finish auf der Oberfläche der Nr. 4 zu erzeugen. Es ist wichtig, dass das Band nicht tief in das Material schleift.

Finish schuurbanden van de machine

Timesavers‘ Finish Schleifmaschine

Timesavers setzt auf hohe Qualität und bietet daher leistungsstarke und kostengünstige Maschinen wie die Serien 62, 71 und 72 an, die speziell für die Oberflächenbearbeitung von warm- und kaltgewalzten Blechen ausgelegt sind. Es besteht die Möglichkeit, sich für eine Trocken- oder Nassschleifmaschine zu entscheiden, um Coil-to-Coil und Blech-zu-Blech zu bearbeiten. Eine Nassmaschine hat eine große Flexibilität, da sie Metalle wie Titan, Molybdän, Zirkonium usw. verarbeiten kann. Je nach Trocken- oder Nassschliff benötigen Sie eine Staubabsaugung oder einen Kühlmittelfluss. Der gesamte Prozess kann über das HMI-Panel gesteuert werden und spezifische Arbeitseinstellungen können im Programm gespeichert werden. Darüber hinaus legt Timesavers Wert auf eine einfache Bedienung, so können die Schleifbänder unserer Maschinen einfach gegen eine andere Körnung ausgetauscht werden, was zu einem anderen Finish führt. Dies sorgt für höchste Effizienz und maximale Zeitersparnis.

Detaillierte Informationen zu den Spezifikationen unserer passenden Blechbearbeitungsmaschinen entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten:

62 Series – Schleifmaschine für Edelstahl als Komplettlösung

71 Series – Finishschleifen von kalt- und warmgewalzten Blechen (Nass)

72 Series – Finishschleifen von kalt- und warmgewalzten Blechen  (Trocken)

Wenn Sie Fragen zu einer Universal Blechbearbeitungsmaschine haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir sind hier, um Ihnen so gut wie möglich zu helfen.